Turniersaison 2019

 

Team Werdenfels Turniersaison 2019

Die Saison hat für Miriam und Veronika Wacht schon im März in Italien bei der Peter Dale Challenge begonnen, danach folgten bis Ende September sechs Stationen der Schweizer Mounted Games Meisterschaft zwischen Luzern und Genf. Unsere Ponys Twix, Jelly und Sofia kamen zum Einsatz und sie überstanden die 7.000 km an Reisewegen sehr gut.

 

Die Turniere überraschten mit Schneefall, Hitze und besondere Locations unter anderem in Genf auf dem Gelände des CERN. Miriam und Veronika starteten für den Reitverein Ponyhof Bätterkinden in der Open Elite B Klasse, durch eine Besonderheit im Schweizer Reglement können Reiter für zwei Teams je Turnier an den Start gehen. Deshalb war Veronika noch im Bätterkinden Team U 17 Elite und Miriam im Team Schweizer Mittelland in der Open Elite A Klasse am Start.

  

Vom Sieg bis zu 0 Punkten wegen Regelproblemen war alles dabei. Es ging die Saison auf und ab mit den Leistungen, wir hatten Ausfälle durch verletzte Ponys und ein Pony, das immer sehr schnell, aber schwer zu bremsen war. Alle diese Erfahrungen und Eindrücke haben Miriam, Veronika und die Ponys sportlich weiterentwickelt. Sie sind sehr froh, dass ihnen der Schweizer Verband eine Lizenz für die Meisterschaft gegeben hat, um diese Erfahrungen sammeln zu dürfen.

 

Die Teams von Bätterkinden und Schweizer Mittelland wurden von Colin Carson trainiert und bei den Turnieren betreut. Zusammen mit Marino und Renato Kammermann, kamen Miriam und Veronika zu einigen extra Trainingseinheiten zwischen den Turnieren durch Colin. Die Leistungen in der Schweizer Meisterschaft steigern sich jedes Jahr. Die Teams haben international sehr erfahrene Trainer aus Frankreich und Großbritannien und die Schweizer Mounted Games Reiter werden bei Europa- und Weltmeisterschaften immer erfolgreicher.

 

Wir sind sehr froh, dass uns die Schweizer in ihre Teams und die Meisterschaft aufgenommen haben. Dadurch können wir den Nachteil kompensieren, dass Bayern von der deutschen Turnierszene in Norddeutschland zu weit entfernt ist.

Besonders danken wir dem Reitverein Ponyhof Bätterkinden, den Familien Schneider und Kammermann und dem Coach Colin Carson für die optimale Unterstützung und freundschaftliche Betreuung. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.   

Zurück